Operationen
 
In unserer Praxis führen wir sehr viele Weichteiloperationen durch. Gründliche Voruntersuchungen, bei älteren Tieren oder Tieren mit einem höheren Narkoserisiko auch Laboruntersuchungen und/oder EKG sind Voraussetzung für jede Narkose.

Zu unseren Operationen gehören z. B. Kastrationen männlicher und weiblicher Tiere, auch kleinerer Heimtiere (hier allerdings vorwiegend männlicher Tiere), Tumoren der Haut und des Gesäuges, notwendige Korrekturen der Augenlider, bei entsprechend schwerwiegenden Erkrankungen auch Amputationen von Zehen oder Schwanz.

 Falls einmal ein Ball oder ähnliches verschluckt wird, können wir diesen chirurgisch entfernen, ebenso wie Blasensteine. Gelenkoperationen, Operationen an Knochen (z. B. nach Frakturen) oder andere komplizierte Eingriffe, die eine besondere Ausstattung des Operationsraumes benötigen, überweisen wir an entsprechend ausgerüstete Kliniken.

Alle Untersuchungen und Massnahmen werden mit dem Tierhalter ausführlich besprochen und erklärt. Wir beraten Sie gern und fair. Unter Umständen ist eine intensive Betreuung nach einer Operation nötig, dann nehmen wir Ihren Liebling stationär auf. Überwiegend geben wir unsere Patienten aber nach Hause, weil sie aus Erfahrung dort am schnellsten genesen.